Pinwand

Auf dieser Seite publizieren wir im Sinne einer Informationsplattform Daten und Informationen zu den verschiedensten Anlässen und Veranstaltungen von Vereinen und Gruppiereungen in unserem Vereinsgebiet.

Der Ortsverein übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Informationen.

Interessenten melden sich unter info@ortsverein.info

 

Gemeindeinitiative Horw "für genügend Parkplätze im Eigenheim"

Liebe Mitglieder des Ortsvereins

Der Vorstand des Ortsvereins Kastanienbaum – St. Niklausen ist der Meinung, dass die laufende Gemeindeinitiative Horw "für genügend Parkplätze im Eigenheim" zahlreiche Mitglieder der Ortsvereins betrifft. Wir machen Sie deshalb gerne auf diese Initiative und die Unterschriftensammlung mit dem nachstehenden Text des Initiativkomitees aufmerksam. Der Ortsverein gibt zur Initiative keine Empfehlung ab.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die neue Woche und grüssen Sie freundlich

Theo Honermann
Präsident
Ortsverein Kastanienbaum – St. Niklausen | 6047 Kastanienbaum | www.ortsverein.info

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sehr geehrte Einwohner und Einwohnerinnen von Horw

Ein Bürgerkomitee aus Horw fordert mit einer Gemeindeinitiative die Flexibilisierung des kommunalen Parkplatzreglements. Es soll explizit festgehalten werden, dass bei Neubauprojekten freiwillig auf einen Teil der vorgeschriebenen Parkplätze verzichtet werden kann, während die Anzahl der maximal zu bauenden Parkplätze nur bei neuen Grossüberbauungen eingeschränkt werden soll.

Obwohl das aktuelle Horwer Parkplatzreglement nur ein Minimum an zu realisierenden Parkplätzen festschreibt und explizit keine Höchstgrenze kennt, bewilligt die Gemeinde nur noch zögerlich neue Autoabstellmöglichkeiten. Das gesetzliche Minimum wird zunehmend als Maximum festgelegt, und dies obwohl der Einwohnerrat im Jahr 2017 eine Plafonierung der Anzahl Parkplätze ablehnte. Die neue Praxis führte bei einer Überbauung auf der Horwer Halbinsel mit 21 Wohnungen dazu, dass nur noch 24 Abstellplätze für Autos (inkl. Besucherparkplätze) bewilligt werden sollen.

Fehlende Parkplätze fördern das Wildparkieren in den Wohnquartieren. Daneben werden Neuzuzüger abgeschreckt, da sie in peripheren Lagen auf der Hower Halbinsel auf ein Auto angewiesen sind. Die Initianten fordern daher, dass der Gemeinderat nur noch bei Grossüberbauungen mit mehr als 50 Wohnungen die Anzahl der Parkplätze einschränken kann. Solche Überbauungen können derzeit nur in Zentrumslagen realisiert werden, wo eine entsprechende Anbindung an den öffentlichen Verkehr gewährleistet ist.

Thomas Hager, Unternehmer aus Horw und Mitglied des Initiativkomitees, unterstreicht die Wichtigkeit von genügend Parkplätzen für die lokale Wirtschaft: „Handwerker und Mitarbeitende im Aussendienst nehmen das Geschäftsauto am Abend oftmals mit nach Hause, um am nächsten Tag direkt an den Einsatzort aufzubrechen. Sie benötigen einen Parkplatz, um das Auto über die Nacht in den Wohnquartieren abstellen zu können.“

Ferner soll der Gemeinderat die Möglichkeit erhalten, Bauherren, welche freiwillig auf einen Teil der Parkplätze verzichten, von den Ersatzabgaben zu befreien. Heute werden Grundeigentümer, welche freiwillig auf die Realisierung eines Teiles der Pflichtparkplätze verzichten, mit hohen Ersatzabgaben belastet. Daneben fordert das Komitee, dass Autoparkplätze künftig bewilligungsfrei in Velo- und Motorradabstellplätze umgenutzt werden können. Damit soll der Langsamverkehr gefördert werden.

Wenn Sie das Komitee unterstützen möchten, finden Sie alle notwendigen Informationen unter www.parkplatzreglement-horw.ch. Gerne können Sie dieses Mail auch an Ihre Freunde und Bekannten weiterschicken, wir freuen uns über jede Hilfe.

Die Unterschriftensammlung startet jetzt! Der beiliegende Unterschriftsbogen, steht ebenfalls auf der Homepage zum Download und zum Ausdrucken bereit.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und das schnelle zurücksenden des Unterschriftenbogens.

Freundliche Grüsse

Initiativkomitee
Thomas Hager, Kantonsstrasse 100, 6048 Horw
Roland Bühlmann, Kantonsstrasse 85, 6048 Horw
Simon Bucher, Dornirain 1a, 6047 Kastanienbaum 

 

Unterschriftenbogen

 

13.12.2019 Benefiz-Konzert für "Horwer hälfed enand"

Sehr geehrte Damen und Herren,

als stolze Horwer Kulturpreisträgerin 2018 veranstalte ich ein „Dankekonzert“ in Form eines schwedischen Sankta Lucia-Konzertes am Luciatag 13. Dezember 2019 in der Horwer Pfarrkirche (siehe Anhang). Ich freue mich sehr, dem Publikum in meiner heutigen schweizerischen Heimat den schönen schwedischen Brauch der Lichtkönigin "Santa Lucia“ zu schenken. Lucia bringt Licht und Freude in der dunkelsten Zeit des Jahres.  Lucia zieht mit Kerzen in den Haaren zusammen mit ihrem Gefolge singend in die dunkle Kirche hinein. Danach gibt es eine knappe Stunde Lucia-und Weihnachtslieder vom [Jugend]Chor St. Martin aus Altdorf (die Leitung hat mein Mann, Aaron Tschalèr) und mir vorgetragen. Diese stimmungsvolle Stunde möchten wir Ihnen schenken - ein ruhiger, besinnlicher, schöner Moment. Die ganze Kollekte geht zu 100% zum Verein „Horwer hälfed enand“.

Merci und willkommen! Warme Adventsgrüsse Madelaine Wibom

 

 

Download PDF-Datei